Dienstag, 30. August 2011

Patchworkkurse in Österreich

IMG_1690Der heißeste Tag des Sommers mit 39° war angesagt, als mich Michi, die sich so engagiert um die Organisation dieses Workshopwochenendes gekümmert hat, am Flughafen abholte. Die Temperatur hat sie nicht davon abgehalten, mich mit einen wunderschönen Blumengruß zu empfangen – da geht einem sofort im Herz die Sonne auf! Ein kühles Eis unterwegs im netten kleinen Baden war bei der Hitze genau das Richtige.





Modern Folkart Workshop




Trotz Wärme draußen waren die Kursräume im evangelischen Gemeindehaus in Bad Vöslau angenehm als wir Samstag Morgen mit dem Workshop "Modern Folk Art Dreams nach Ideen von Sue Spargo" starteten. Ein Kurs, in dem das traditionelle Appliqué übersetzt wird in eine moderne Form- und Farbwelt: Blumen und andere Motive werden naiv stilisiert und nach dem Vorbild von Sue, die ihre Kindheit in Afrika verbracht hat und von dieser leuchtenden Farbwelt geprägt ist, haben auch wir unsere Stoffe in modernen Drucken entsprechend ausgewählt. Das umständliche Aufnähen von Applikationen mit der Hand wurde hier durch eine Maschinennähtechnik ersetzt und unser Model, an dem wir gearbeitet haben, war eine schicke Schultertasche.

Ein zusammengestelltes Materialset für die Tasche machte es leicht, gleich in medias res zu gehen, doch konnten die Teilnehmerinnen natürlich auch selbst gewählte Materialien verwenden und ich war beeindruckt von der Phantasie und den Farbkompositionen, die sich mir im Kurs gezeigt haben!



Am Sonntag stand "Intuitive Color nach Ideen von Jean Wells" auf dem Stundenplan. Da man frei wählen konnte, ob man an einem oder zwei Kursen teilnehmen wollte, begrüßte ich mir inzwischen bekannte und auch neue Gesichter und freute mich schon sehr auf den Tag, denn die österreichischen Patchworkerinnen haben mich mit einer sehr zugänglichen und sympathischen Herzlichkeit willkommen geheißen, waren gutgelaunt und motiviert, haben geschafft und gewerkelt und wirklich die Essenz der Kursinhalte als neues Repertoire in ihre Patchworkfertigkeiten aufgenommen. Was könnte ich mir als Kursleiterin besseres wünschen?

Freischneiden 1[2] In diesem zweiten Kurs bekam das kreative Spiel mit Farben und Formen alle Freiheiten. Sollte man zumindest meinen, denn das Lineal konnte ruhig in der Tasche bleiben und aus einer reichen Farbpalette von Unistoffen konnte nach Herzenslust gewählt und mit frei gefundenen Formen genäht werden. Wenn da nicht gewisse Spielregeln gewesen wären, die in die Übungen eingebaut waren – Farbharmoieregeln, Schritte zur Bildkomposition, und manches mal war es gar nicht so einfach, nicht einem vorgegebenen Block folgen zu können, sondern selbst einen Weg zu finden. Doch alle haben es am Ende mit Bravour gemeistert und faszinierende Ergebnisse erzielt (wie das Foto, das Michi am Ende des Tages gemacht hat, zeigt).

Hugo Wenn dann am Abend der Geist vom kreativen Schaffen erschöpft war und der Magen einen gewissen Nachhubbedarf anzeigte, fand ich wunderbare Entspannung beim Heurigen. Michi und ihr Mann führten mich in Insiderlokale, in denen ich allein niemals gelandet wäre, und ich konnte es herrlich genießen, stundenlang zu sitzen und zu plaudern. Ganz besonders hat es mir ein neu entdecktes Getränk angetan, der "Hugo", der mit spritziger Kühle erfrischte. Zuhause hab ich mir gleich die nötigen Zutaten besorgt und mir einen nachgemacht, um die nette Atmosphäre dieses Wochenendes ein wenig in meinen Alltag hinüber zu retten.

Dir, Michi, ganz herzlichen Dank für das Wochenende, es war eine große Bereicherung für mich, ebenso wie dich als Freundin gewonnen zu haben, und Euch liebe Kursteilnehmerinnen hoffe ich dann bald zu Beginn des nächsten Jahres mit neuen Inhalten wieder besuchen zu dürfen.

P.S. Von Hanna gibt es übrigens auch schon Fotos zum Workshop zu sehen.

Kommentare:

Hanna hat gesagt…

Liebe Brigitte,
Es war einfach herrlich mit Dir als Kursleiterin zu arbeiten, schade, daß ich es zeitlich nur Samstag geschafft habe. Ich freue mich jetzt schon auf einen weiteren Kurs und arbeite eifrig daran meine Tasche fertig zu nähen.
Nochmals vielen Dank für alles und liebe Grüße
Hanna

Claudia hat gesagt…

Liebe Brigitte,
es war schön, ein so entspannendes, wenn auch arbeitsreiches Wochenende mit lieben Quilterinnen unter deiner souveränen Kursleitung verbringen zu dürfen. Da ich morgen verreise, musste die Tasche fertig werden, was auch heute Nacht geschehen ist! :-) Fotos folgen.
Viele liebe Grüße aus Österreich
Claudia

Monika hat gesagt…

Liebe Brigitte,

ich kann mich Claudia und Hanna nur anschließen, es war ein wunderbares Wochenende, schön Dich kennengelernt zu haben - freue mich auch schon auf die nächsten Kurse.

lg monika t.

Michi hat gesagt…

Liebe Brigitte!
Ich kann mich der Meinung von Hanna, Claudia und Monika nur anschließen und lass dir den Hugo gut schmecken und ich freue mich schon sehr auf ein Wiedersehen!
Liebe Grüße
Michi :)

Heidi aus Wien hat gesagt…

Liebe Brigitte ! Es war wirklich ein wunderschönes Wochenende ! Ich habe große Freude mit meinen ``Fleckerln``
Beim nächsten Kurs mit dir, bin ich sicher wieder mit von der Partie . Ich hoffe ,ich kann dir bald ein Foto von der fertigen Tasche schicken. Liebe Grüße von Heidi aus Wien

Ursula hat gesagt…

Liebe Brigitte,
obwohl ich nicht am Kurs teilnehmen konnte, bin ich doch sehr froh, dass wir uns persönlich kennen lernen konnten.
Die einzelnen Blogergebnisse sprechen für sich.
Liebe Grüße
Ursula